Hilfe für …

die Menschen in der Ukraine

 

Letzten Donnerstag folgte unsere Geschäftsleitung dem Aufruf von Frau Höfer, von der Firma Fritz Glock in Hermsdorf, Sachspenden für die Ukraine zu sammeln. Unsere Mitarbeiter hatten bis gestern Vormittag Zeit ihre Spenden abzugeben.

Allerdings hätte selbst unsere Geschäftsführerin, Frau Herrmann, nicht mit dem Ausmaß gerechnet. „Es ist so viel von Euch zusammengekommen, das ist der Wahnsinn! Danke.“

Zwei unserer Mitarbeiter stapelten die Kartons dann in den Transporter und brachten diese zu Frau Höfer. Dort wurden die Spenden in den LKW geladen. Heute Morgen startete dieser dann in Richtung Ukraine. An der rumänisch-ukrainischen Grenze werden unsere Spenden auf kleinere Busse verladen und über die Grenze in die Ukraine bzw. in die Auffangstellen gebracht.

Wir hoffen, damit einen kleinen Teil für die Menschen in der Ukraine, in dieser schlimmen Situation, leisten zu können. Wir bedanken uns bei allen Helfern für die Unterstützung. In der Hoffnung auf bessere Zeiten!

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider